Prinzessin des Vereins und zertifizierter Begleithund
   
(c) by Wolfgang Goltz  
   
   
19.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

Papi hat die Nase voll. Auch sein altes Notebook funktioniert nicht mehr so richtig und deshalb haben wir gestern ein neues bestellt. Das soll in 1 bis 2 Tagen hier sein und die Kosten dafür wollte Papi gestern bei der Vorstandssitzung unseres Vereins anmelden.

 
     
 
     
Ob das geklappt hat, weiß ich noch nicht. Sobald Papi wach ist, frage ich ihn. Aber was sollte der Vorstand gegen einen einfachen kleinen Computer haben, der nur mit ein bisschen Blattgold überzogen und ein paar klitzekleinen Brillanten besetzt wurde? Alles andere wäre einer Prinzessin nun mal nicht würdig. Da musst du mir Recht geben!

Ich muss also noch um etwas Geduld bitten!

Deine Lisa

 
     

 
     
18.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

das war ja ein toller Geburtstag gestern! Keine Gäste, dafür hat Papi mit Unterstützung von Kai-Uwe seinen alten Rechner wieder flott gemacht. Seiner hatte ja vorgestern den Geist aufgegeben.

 
     
 
     
Das hat Stunden gedauert, aber ab morgen bin ich wieder ganz für euch da und werde genau über die letzten Tage berichten! Bis dahin noch etwas Geduld bitte!

Deine / Eure Lisa

 
     

 
     
17.02.2019    
     
 
     
Aus techn. Gründen (Rechner kaputt) heute leider kein Tagebuch!  
     

 
     
16.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

war das nicht ein Traumwetter gestern! Man könnte denken, es sei bereits Frühling und das mitten im Februar und am Wochenende soll es sogar noch so bleiben!

 
     
 
     
Wenn ich da noch an letzte Woche denke, da hat es wie aus Eimern geschüttet, dass man keinen Zweibeiner vor die Tür jagen mochte! Fürchterlich!  
     
 
     
Tante Gabi (die mit i) und Onkel Gerd sind praktisch bei jedem Wetter und beinahe an jedem Tag der Woche auf dem Hundeplatz und prompt habe ich letzte Nacht geträumt, die Zwei würden sich auch langsam in Hunde verwandeln. Es war ganz schrecklich!  
     
 
     
Wusstest du eigentlich, dass Kartoffeln mehr Vitamin C enthalten, als Zitronen? Mein Vortrag über gesunde Ernährung scheint jedenfalls gefruchtet zu haben, denn Papi ernährt sich jetzt ganz gesund: gesunde Gurken, viele gesunde Kartoffeln und nur wenig Fleisch, damit er nicht ganz verhungert!  
     
 
     
Was hier auf dem Foto übrigens so aussieht, wie ein Hund, der bei Tisch bettelt, ist eine reine optische Täuschung! Ich habe lediglich aufgepasst, dass Papi sich vernünftig ernährt!  
     
 
     
Bei dem tollen Wetter freuen Papi und ich uns natürlich ganz besonders auf das Training heute. Das macht bei Sonnenschein nämlich immer doppelt soviel Spaß!  
     
 
     
Papa Micha hat zwar heute den ganzen Tag einen Trommel-Workshop, aber da müssen Arco und Peggy eben mal 2 Stunden allein zuhause bleiben. Wir können ja nun nicht dauernd das Training schwänzen wegen Papa Michas neuem Spleen! Soweit kommt es noch!

Deine Lisa

 
     

 
     
15.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

wie bereits erwähnt, gestern war Valentinstag und auch, wenn wir Hunde wieder mal vergessen wurden, so waren wir doch mächtig gespannt, was Papi denn von Papa Micha bekommt.

 
     
 
     
Papi hatte zwar bereits bei unserem Spaziergang die Vermutung geäußert, dass Papa Micha diesen besonderen Tag vergessen hat und so war es dann auch, aber nur fast!  
     
 
     
Immerhin hat Papi eine nette Karte bekommen. Papa Micha hat also doch daran gedacht, Schokolade wäre Papi allerdings lieber gewesen!  
     
 
     
Meinen Ex-Verlobten Baily habe ich übrigens auch zufällig getroffen. Er hatte auch gerade Karten zum Valentinstag gekauft mit der Aufschrift „Du bist die Einzige für mich“ … 7 Stück! Der ändert sich auch nicht mehr!  
     
 
     
Tante Annemie wollte uns sogar noch trösten, denn sie meinte, als wir sie gestern trafen, man solle solche, von der Industrie erfundenen Tage, nicht überbewerten!  
     
 
     
Papa Micha hat ja am Sonntag Geburtstag und wir haben uns bereits fest vorgenommen, diesen Tag werden wir dann auch nicht überbewerten! Der wird sich wundern!  
     
 
     
Eigentlich wollte ich heute los und nach einem schönen Geschenk für ihn gucken. Das hat sich wohl nun erledigt! Wieder einen Weg gespart, vom Geld ganz zu schweigen!

Deine Lisa

 
     

 
     
14.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

wie ja wohl jeder weiß, ist heute Valentinstag. Der Tag, an dem sich alle Liebenden hübsche kleine Geschenke machen, um zu zeigen, wie gern sie sich haben!

 
     
 
     
Weißt du, wie schön es ist, an diesem Tag beschenkt zu werden? Wir auch nicht, denn natürlich mussten wir heute Morgen wieder mal feststellen, dass man uns schlicht und einfach vergessen hat!  
     
 
     
Selbst Pepe war ziemlich enttäuscht heute früh, denn offensichtlich hatte auch Kai-Uwe nicht daran gedacht, seinem Kumpel eine nette Kleinigkeit zu besorgen. Typisch!  
     
 
     
Doch nicht nur aus diesem Grund ist heute auch ein trauriger Tag für uns, denn eigentlich hätte unsere liebe Freundin Tante Anne, die im letzten Jahr von uns gegangen ist und die wir schmerzlich vermissen, heute Geburtstag gehabt.  
     
 
     
Aber ich will dir noch kurz berichten, wie Papi sich am Wochenende mal wieder vor unserer kleinen Freundin Saskia blamiert hat. Er wollte nämlich vor ihr damit angeben, wie toll unsere „Alexa“ funktioniert.  
     
 
     
Man muss wirklich schon sehr deutlich sprechen, damit die „Dame“ einen versteht und weil Papi immer so nuschelt, ist diese Vorführung natürlich prompt in die Hose gegangen (sie hat offenbar "Hafenmusik" verstanden)!  
     
 
     
Und jetzt werde ich mal sehen, wie ich den heutigen Tag noch retten kann. Mir fällt sicher etwas ein und zuerst kaufe ich ein paar Pralinen, damit Peggy endlich aufhört zu heulen. Das ist ja nicht zum Aushalten!

Deine Lisa

 
     

 
     
13.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

immer bleibt alles an mir hängen und deshalb durfte ich gestern auch ein ernstes Gespräch mit unserem jüngsten Familienmitglied führen. Das wurde nämlich dringend mal Zeit!

 
     
 
     
Bloß, weil er einen großen und starken Freund hat, der ihn stets in Schutz nimmt, kann sich unser kleiner Kater noch lange nicht alles erlauben. Das habe ich ihm sehr deutlich gemacht!  
     
 
     
Von unserem Pepe weiß ich nämlich, dass Kai-Uwe ihm gegenüber neuerdings ziemlich respektlos ist und das kann nur daran liegen, dass der kleine Kerl mitten in den Flegeljahren ist!  
     
 
     
Dass der kleine Stinker offensichtlich gerade dabei ist, gemeinsam mit Peggy hinter meinem Rücken irgendeine Intrige zu spinnen, ist dabei das kleinste Übel. Damit werde ich schon fertig!  
     
 
     
Dass er darüber aber seine häuslichen Pflichten total vergisst und dass deshalb die Mäuse bei uns sprichwörtlich schon auf den Tischen tanzen, das geht nun wirklich nicht!  
     
     
 
     
     
Zu wem Arco hält, das haben wir bereits festgestellt und von unseren Papis ist auch keine Unterstützung zu erwarten. Die sind gerade damit beschäftigt, unseren Schuppen einmal gründlich aufzuräumen!  
     
 
     
Und ich werde den Teufel tun und die Beiden dabei stören! Lange genug habe ich mir den Mund fusselig geredet, dass da endlich was passiert! Aber das kriege ich schon hin! Wer einen großen Hundeverein leiten kann, der wird ja wohl auch mit einer kleinen Katze fertig werden. Das wäre ja noch schöner!

Deine Lisa

 
     

 
     
12.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

in der Ecke hinter unserem Esstisch, direkt neben dem Stuhl von Papi, liegen wir Hunde immer am liebsten, alle drei! Weil Peggy aber immer so schmutziges Fell hat, hat inzwischen die Tapete dort ein wenig gelitten.

 
     
 
     
Kaum hatte Papi seinen Gedanken, dass sich ein paar Fliesen dort gut machen würden, zu Ende gedacht, da stand auch schon Onkel Peter (der Papa von unserem Hundesitter) mit ein paar Fliesenresten in der Tür. Das klappt wieder, wie dumm!  
     
 
     
Jetzt müssen wir nur noch darauf warten, dass Papa Micha auch in der nötigen Stimmung ist, um die Fliesen anzubringen. Das kann erfahrungsgemäß ein paar Wochen dauern! Da ist ja erstmal alles andere (Trommeln usw.) wichtiger! Außerdem brauchen wir auch Fliesenkleber und der muss (lt. Aussage von Papa Micha) erst in Neuseeland angerührt und per Paddelboot verschifft werden.  
     
 
     
Das war die gute Nachricht! Die schlechte: ich musste leider gestern bei Facebook lesen, dass sich unsere liebe Vereinskollegin Tante Nicole neuerdings für Pferdesport interessiert. Ich hoffe nur, sie bleibt dem Hundesport trotzdem treu!  
     
 
     
Wenn ich mir die Fotos so ansehe, dann erinnert mich das sehr an meine Freundin Herzogin Camilla von England. Da weiß man auch nie genau, wer von beiden eigentlich das Pferd ist. Weil beide soooo niedlich sind, meine ich natürlich!  
     
 
     
Hier bei uns zuhause tut sich im Moment auch irgendetwas! Seit unserem Spaziergang gestern habe ich das Gefühl, Peggy und Kai-Uwe schmieden gerade ein Komplott gegen mich!  
     
 
     
Was da genau los ist, weiß ich noch nicht. Aber das finde ich heraus, verlass dich drauf! Ich werde natürlich berichten!

Deine Lisa

 
     

 
     
11.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

unsere Freundin Saskia, die am Wochenende bei uns übernachtet hat, wurde wieder mal die ganze Zeit von unserem Senior Arco mit Beschlag belegt. Selbst auf seine alten Tage ist Arco ein Charmeur, der die Frauen liebt. Von unseren Papis hat er das nicht!

 
     
 
     
Da kam es ihm gerade recht, dass wir bei unserem Spaziergang gestern Morgen das halbe Viertel im Wald trafen, denn wie alle älteren Herren gibt auch Arco furchtbar gern mit seinen blutjungen Freundinnen an.  
     
 
     
Saskia macht ihre Sache auch wirklich großartig, denn einen so alten und störrischen Hund an der Leine zu führen, ist nicht so einfach. Zur Belohnung hat Papi ihr dann auch sein Lieblingsfrühstück bereitet: Brötchen mit Erdnussbutter und Leberwurst! Schmeckt wirklich gut, musst du mal probieren!  
     
 
     
Eine Sache stört Arco allerdings schon lange und die musste er gestern nun unbedingt loswerden und deshalb klingelte er auch bei unserer Runde am Nachmittag einfach bei Tante Annemie an.  
     
 
     
Halb Schneverdingen trifft man in Allerherrgottsfrühe bereits im Wald, nur Tante Annemie und ihr Bommel sind nie dabei und weil Arco das stört, musste er seinem Herzen gestern wohl mal Luft machen.  
     
 
     
Tante Annemie erklärte uns dann, dass sie morgens gern etwas länger schläft. Dafür macht sie aber spät abends immer noch eine Runde mit ihrem Bommel, wenn wir schon lange schlafen.  
     
 
     
Alte Hunde sind (wie alte Menschen auch) oft etwas starrköpfig. So deutlich hätte Arco Tante Annemie dann aber auch nicht zeigen müssen, was er von ihrem Zeitmanagement hält!  
     
 
     
Kinder … Kinder … wir sind zwar froh, dass es Arco in seinem hohen Alter noch so gut geht, aber manchmal ist er doch ein wenig peinlich! Aber der wird jetzt so verbraucht, wie er ist. Nützt ja nix.

Deine Lisa

 
     

 
     
10.02.2019    
     
Liebes Tagebuch,

es gibt so viel, von dem ich dir unbedingt berichten wollte. Zum Beispiel von unserer spannenden Jahreshauptversammlung am Freitag.

 
     
 
     
Oder von unserem Spaziergang gestern, bei dem ich unseren armen Kai-Uwe vor der blutrünstigen Hündin Biene von Onkel Marco beschützen musste.  
     
 
     
Aber wir haben mal wieder Damenbesuch und deshalb musst du dich noch bis morgen gedulden … sorry.

Deine Lisa

 
     

 
     
   
 
ältere Einträge  
   

Datenschutz